Agb

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Richtlinien und die AGB´s für die Arbeit bei Biku e.V. Projekt A.PPLAUS an Schulen und in den Ferienakademien
Bitte lesen Sie sich nachfolgende Geschäftsbedingungen (AGB) von Biku e.V. und die Hinweise für Erziehungsberechtigte sorgfältig durch und bestätigen Sie uns die AGB durch Ihre Unterschrift auf dem Anmeldebogen.

Präambel

Aufgabengebiete von Biku e.V.

Biku e.V. berät freie Träger der Jugendhilfe im Bereich von Angeboten der schulischen und außerschulischen Bildung im kulturpädagogischen Bereich. BIKU e.V. wurde 2012 gegründet und ist ein Verbund von Ehrenamtlichen, Eltern und Stadtteilpolitikern aus München. Biku e.V.  ist anerkannte Träger der Jugendhilfe, berät bei Bildungsprogrammen im schulischen und außerschulischen Bereich, Ferienakademien, Kursen und tritt als Auftragnehmer als gemeinnützig anerkannter Verein operativ in Erscheinung.

Biku e.V. betreibt die Ferien- und Ganztagsakademie  A.PPLAUS.

A.PPLAUS Ferienakademien werden in den Osterferien, Pfingstferien, Sommerferien und Herbstferien als Bildungsprogramme für Kinder und Jugendliche aus München, der Metropolregion und zukünftig in verschiedenen bayrischen Städten in Bayern und anderen Bundesländern angeboten. Schulprogramme im Rahmen des offenen und gebundenen Ganztags werden in München und der Metropolregion angeboten. Programme für junge Flüchtlinge werden in München und der Metropolregion angeboten.

  1. Angebote von A.PPLAUS

Die Angebote sind Module und Kurse für Kinder ab sechs Jahren, für Jugendliche bis 16 Jahren. In der Regel finden die künstlerischen Kurse in Modulform an vier, fünf oder sechs aufeinanderfolgenden Tagen statt, je nach Ferienzeitraum. Kinder und Jugendliche werden hier den ganzen Tag pädagogisch hochwertig und künstlerisch intensiv betreut (Betreuerschlüssel: ab sechs Jahren Schlüssel 1:8, ab zehn Jahren Schlüssel 1:10).

Die Module dauern von 9:30 bis 15:30 Uhr.

In der Früh gibt es von sieben bis neun Uhr eine kostenfreie pädagogische Betreuung. Eine zusätzliche Betreuung von 16 bis 18 Uhr ist zusätzlich zu buchen und kostenpflichtig.

 

Geltungsbereich& Rechtsverhältnis/ Gerichtsstand/ Salvatorische Klausel

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, nachfolgend AGB genannt, gelten für die vertraglichen Beziehungen zwischen Biku e.V.  und dem/der Teilnehmer/in bzw. seinem/ihrer gesetzlichen Vertreter, nachfolgend „Modul -Teilnehmer“ genannt. Die AGB sind während der Geschäftszeiten von Biku e.V. in den Geschäftsräumen wie auch am Infopoint bei allen A.PPLAUS-Produktionen sowie auf www.applaus-xtra.de einzusehen.
Die Biku e.V. AGB gelten für alle A.PPLAUS-Ferienakademien im Winter, an Fasching, Ostern, Pfingsten, im Sommer und Herbst in München, sowie für die Ferienakademien in anderen Bundesländern. Alle abweichenden Orte, Uhrzeiten, Hallen und Regelungen der Anmeldung und der Verpflegung werden den Erziehungsberechtigten gesondert mitgeteilt.
Die Rechtsbeziehung zwischen Biku.e.V.  und dem Modul -Teilnehmer  sind privatrechtlicher Natur. Jede Änderung oder Ergänzung des Teilnehmervertrages muss schriftlich erfolgen, im Einvernehmen mit der Verwaltung und den Erziehungsberechtigten.  Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist München.   Sollte eine Bestimmung des Vertrages oder der AGB ungültig sein, so bleibt die Wirksamkeit des Vertrages und aller anderen Bestimmungen der AGB hiervon unberührt.

  1. Ticketkauf:

München: über München Ticket oder über das Biku e.V. A.PPLAUS Büro
a) direkter Kauf an einer Vorverkaufsstelle von München Ticket
b) telefonische Reservierung bei München Ticket unter 089 54 81 81 81
c) Kauf über das Internet unter www.muenchenticket.de
Bitte beachten Sie, dass für die Reservierung wie auch für den Versand der Teilnehmerkarten seitens München Ticket Gebühren anfallen.

  1. Rücktritt durch den Teilnehmer

An allen Standorten sind die Tickets für alle Module in Absprache mit dem Biku. e.V. A.PPLAUS -Büro im Vorfeld der Veranstaltung auf ein anderes Kind/ Jugendlichen übertragbar. Ein Anmeldebogen muss in diesem Fall von den Erziehungsberechtigten des eintretenden Kindes neu ausgefüllt und unterschrieben im Büro eingereicht werden.
Im Falle einer Abmeldung eines Kindes von einem Modul muss ein wichtiger Grund, z. B. Krankheit des Kindes, vorliegen. In diesem Fall wird Ihnen in Absprache mit dem Büro eine Gutschrift für ein folgendes A.PPLAUS-Ferienprogramm ausgestellt. Bei einer Abmeldung aufgrund von Krankheit ist ein ärztliches Attest im Büro unverzüglich einzureichen. Die Teilnehmergebühren werden anteilig hier zurückerstattet oder auf Wunsch gutgeschrieben.

  1. Zusammenlegung & Ausfall von Modulen

Mit dem rechtsgültigen Erwerb eines Tickets erwirbt ein Kind den Anspruch auf die Teilnahme an der entsprechenden Veranstaltung. Erst nach Einsendung des Anmeldbogen ist die Anmeldung abgeschlossen und verbindlich. Unbeschadet davon ist Biku e.V. berechtigt, einen Kurs, ein Modul bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl oder aus anderen erheblichen Gründen aus fallen zu lassen. In diesem Falle ist Biku e.V. berechtigt, das Kind in Abstimmung mit den Erziehungsberechtigten einem anderen Kurs der gleichen Veranstaltung zuzuweisen. Ein Rücktrittsrecht des Kindes ist in diesem Falle ausgeschlossen. Biku e.V.  behält sich das Recht vor, aus zwingenden Gründen eine Maßnahme abzusagen bzw. abzubrechen (z. B. höhere Gewalt, Sicherheit der Kinder, Ausbruch von ansteckenden Krankheiten). In diesem Fall kann kein Ersatzprogramm angeboten werden. In diesem Fall wird Ihnen eine Gutschrift anteilig für ein folgendes A.PPLAUS -Ferienprogramm ausgestellt.

  1. Umbuchung

Das Wechseln in ein anderes Modul nach Beginn des A.PPLAUS-Ferienakademie ist am 1 und 2 Tag möglich. Kinder können so mindestens in drei Module „hineinschnuppern“. Am Tag 2 nach der Mittagspause wird in einer Vollversammlung der Kinder darüber abgestimmt, ob es eine Abschlussaufführung geben wird. Sollte sich die Mehrheit für eine Show am Ende der Ferienakademie-Woche entscheiden, verbleiben alle Kinder in den Modulen, die sie bis zum 2. Tag nach der Mittagspause gewählt haben.

Sollte eine Mehrheit sich dafür entscheiden, keine Abschlussvorführung auszuführen, kann bis zum Ende der Woche weiter ein Modulwechsel erfolgen.

  1. Aufhebung des Vertrages mit Teilnehmern

Teilnehmer, die den Ablauf des Programms massiv stören oder sich trotz vielfacher pädagogischer Maßnahmen seitens der Betreuer und Pädagogen nicht in die Gruppe einfügen können, müssen nach Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten auf eigene Kosten abgeholt werden. Eine Rückerstattung der Kurs-Gebühr erfolgt anteilig. Biku e.V.  muss sich den Wert der ersparten Aufwendungen anrechnen lassen, die sie aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt.

  1. Abholung der Teilnehmer/innen

Der Abholungsort der Kinder, auch nach den Generalproben & Shows, wird Ihnen im Elternbrief bekannt gegeben. Die Abholung ist nur durch diejenige(n) Person(en) möglich, die Sie auf dem Anmeldeformular eintragen! Sollte eine andere Person Ihr Kind abholen oder das Kind allein nach Hause gehen dürfen, müssen Sie dies zuvor schriftlich mit einer Vollmacht genehmigen, die Sie dem Dozenten/Kursleiter aushändigen! Ein Vordruck hierfür befindet sich am Ende des Elternbriefs.

  1. Beratung im Büro und Betreuung vor Ort

Zuständig für den Bereich Koordination der Betreuung in der Früh und am Abend ist das pädagogische Team vor Ort. Die Mitarbeiter sind während der Geschäftszeiten per mail über das Büro erreichbar.

Telefonzeiten sind Dienstags und Donnerstags von 17 bis 19 Uhr    Samstags von 10 bis 13 Uhr. Tel 089 183449     Mobiltelefon vor Ort: 0172 8141077

Bitte achten Sie auch darauf, dass Sie uns eine Telefonnummer hinterlassen, unter der Sie tagsüber erreichbar sind, falls wir Sie benachrichtigen müssen.

  1. Versicherung

Biku e.V. hat für das Sommerprogramm und alle Programme Winter, Fasching, Ostern, Pfingsten, Sommer, Herbst und für alle Kursteilnehmer eine allgemeine Veranstalter-Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind krankenversichert und der Impfschutz (Tetanus) ausreichend ist.
Empfohlen wird der Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung und einer eigenen Unfallversicherung. Bitte informieren Sie uns im Interesse Ihrer Kinder auch über gesundheitliche oder sonstige Beeinträchtigungen, damit wir uns um Ihr Kind besonders kümmern können.

  1. Verhalten bei ansteckenden Krankheiten. Es gilt das Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Bei Verdacht auf Grippe und andere ansteckende Krankheiten ist die Leitung Biku e.V. zu informieren und mit dem Kind ein Arzt aufzusuchen.

  1. Aufgaben und Pflichten bei Kopflausbefall

Das Infektionsschutzgesetz nennt Aufgaben und Pflichten, wer was bei Kopflausbefall in einer Gemeinschaftseinrichtung zu tun hat. So müssen Eltern bei Kopflausbefall ihrer Kinder die Einrichtungsleitung umgehend informieren und mit der Behandlung beginnen. Umgekehrt wird die Leitung bei Kopflausbefall alle Eltern der Gruppe über den Befall zu informieren und sie zur Untersuchung der Kinder aufzufordern. Die Einrichtungsleitung ist außerdem verpflichtet, den Kopflausbefall beim Gesundheitsamt zu melden.

  • Meldepflicht

Wichtig ist: Laut Infektionsschutzgesetz (§34) ist Kopflausbefall eines Kindes in einer Gemeinschaftseinrichtung meldepflichtig – beim zuständigen Gesundheitsamt.

Von den Eltern wird ein Nachweis gefordert, dass von dem Kind keine „Gefahr der Ansteckung“ mehr ausgeht, es genügt eine schriftliche Bestätigung der Eltern, dass sie die Erstbehandlung durchgeführt haben (Mittel aus der Apotheke) und sich zur erforderlichen Zweitbehandlung nach 8 bis 10 Tagen verpflichten.

Die Einrichtungsleitung von Biku e.V.  entscheidet, ob die Kinder bei der Ferienakademie verbleiben können, in Abhängigkeit von den örtlichen Gegebenheiten und der konkreten Situation. Eine Rückzahlung der Teilnehmergebühren erfolgt anteilig.

  1. Elternbrief

Detaillierte Informationen zum Ablauf der Kurs- oder Ferienakademie-Woche vor Ort werden Ihnen circa zwei Wochen vor Kursbeginn per Email oder per Post in Form eines Elternbriefs zugesandt. Sollten Sie keinen Elternbrief erhalten, so liegt das daran, dass Sie den Anmeldebogen bzw. den Ticketabschnitt noch nicht abgegeben haben. Bitte setzen Sie sich in diesem Fall mit dem Büro in Verbindung.

  1. Essen und Getränke

Essen und Getränke sind im Ticketpreis nicht enthalten. Ein warmes Mittagessen kann vor Ort erworben werden. Es kostet täglich 4 Euro.

  1. Geräte, Slacklines, Vertikaltücher, Trapeze und Trampoline

Bitte beachten Sie dringend Folgendes

Das Benutzen von allen artistischen- und Turn-Geräten außerhalb der Kurs -Zeiten ist strengstens verboten!
18. Auftritt

Über den Auftritt entscheidet die Kindervollversammlung am zweiten Tag.  Der Auftritt der Kinder bei den Abschluss-Vorstellungen ist absolut freiwillig! Die Kurs-Leiter und Dozenten sind frühzeitig zu informieren, falls ein Kind nicht teilnehmen möchte/kann. Alle Eintrittskarten für die Abschlussvorstellung Shows sind inkludiert.

Dies gilt nicht für Sonderveranstaltungen im Circus Roncalli oder Cuvilliés Theater.

Stand AGB´s Januar 2018

Bildrechteerklärung für

A.PPLAUS Xtra

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von meinem Kind im Zeitraum des in der Anmeldung näher genannten Ferienakademie oder bei einem Kurs gemachten Fotografien und Filmaufnahmen von Biku e.V.  genutzt werden können, insbesondere für Beiträge in den Biku e.V.  Medien (u.a.
Mitarbeiterzeitung/Newsletter/Broschüren/Flyer), Internetbeiträge, Beiträge in den sozialen Medien von A:PPLAUS Xtra  (u.a. Facebook/YouTube), Spendenaufrufe, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Werbung.
Mir ist bekannt, dass ein Anspruch auf Veröffentlichung nicht besteht und ein Honorar nicht gezahlt wird. Die Fotos dürfen von Biku.e.V.   nicht zur kommerziellen Nutzung an Dritte weitergegeben werden.
Mir ist allerdings bekannt, dass der Schutz von Bildrechten in Sozialen Medien (Facebook, Twitter usw.) grundsätzlich nicht gewährleistet ist. Ich entbinde daher Biku e.V
von jeglicher Verpflichtung zur Geltendmachung von rechtlichen Ansprüchen, falls Betreiber von Sozialen Medien auf die oben genannten Fotografien zugreifen und selbst nutzen oder Dritten eine Nutzung ermöglichen. Ich bin damit einverstanden, dass Abbildungen (Fotos) und Angaben zur Person meines Kindes auch für interne Zwecke von Biku e.V.  (wie Bildarchiv) gespeichert und verwendet werden können.